Zum Inhalt springen
Schweinestall Foto: WK35-Ei-Lü

21. April 2021: Förderung für Tierwohlställe: Verlängerte Antragsfrist bis 30. September 2021

Unter folgenden Voraussetzungen können die sauenhaltenden Betriebe in Deutschland einen Förderantrag für die Umsetzung der neuen Anforderungen an die Sauenhaltung stellen:

- Die Förderintensität beträgt maximal 40 Prozent des Investitionsvolumens. Außerdem ist das Fördervolumen je Betrieb und Vorhaben auf maximal 500.000 Euro begrenzt.

- Das Bauvorhaben darf nicht mit einer Vergrößerung des Tierbestandes verbunden sein.

- Das Vorhaben muss bis Ende des Jahres 2022 abgeschlossen sein.

- Förderfähig sind auch die einzelbetriebliche Beratung für die Erstellung eines Um- oder Ersatzbaukonzepts.

Vorherige Meldung: Sonderplenum 26. März 2021

Nächste Meldung: Außerordentliche Sitzung des Landtages 21. April 2021

Alle Meldungen