Zum Inhalt springen
FreieTheater Foto: WK35 Ei-Lü

10. Januar 2022: Freies Theater Markus&Markus erhält 50.000 Euro Förderung

„Die engagierte und professionelle Arbeit der freien Theater in Niedersachsen ist aus unserer Kulturlandschaft nicht wegzudenken.“, so Kerstin Liebelt, Landtagsabgeordnete der SPD für Springe, Ronnenberg, Wennigsen und Hemmingen. „Ich begrüße, dass das Freie Theater Markus&Markus aus Springe eine Projektförderung für „Titanic II“ in Höhe von 25.000 Euro und eine Konzeptionsförderung für die „Hitparade der Zukunft“ in Höhe von 25.000 Euro erhält.“

Die jährliche Projektförderung dient dazu, die Vielfalt des kulturellen Angebots in Niedersachsen sicherzustellen. Die Konzeptionsförderung ist angelegt als Spitzenförderung der freien Tanz- und Theaterszene. Die dreijährige Laufzeit der Förderung bietet den Theatern eine hohe Planungssicherheit.

Die freie Theaterszene ist neben den Staats- und Stadttheatern sowie Landesbühnen eine wichtige Säule der professionellen Theaterlandschaft in Niedersachsen. Insgesamt wurden 40 Projektanträge aus den Bereichen Kinder- und Jugendtheater, Tanz und spartenübergreifende Projekte für 2022 sowie 32 Konzeptionsanträge für den Zeitraum 2022 bis 2024 eingereicht. Grundlage für die Auswahl waren die Empfehlungen des ehrenamtlich besetzten Theaterbeirates, der sich aus unabhängigen Expertinnen und Experten der freien Theaterszene zusammensetzt und die Projektanträge im Bereich der Freien Theater begutachtet.

„Ich werde die Förderung zum Anlass nehmen, um mir das Projekt des Freien Theaters „Markus&Markus“ vor Ort anzuschauen.“, so Liebelt abschließend.

Vorherige Meldung: Carl-Friedrich-Gauß-Schule gewinnt Schülerfriedenspreis

Nächste Meldung: Solidarität durch Impfen!

Alle Meldungen